Arten der Projektionstücher

Geschrieben von: WS Spalluto GmbH.

Diffus

Leinwadtuch - diffusEin diffuses Projektionstuch verteilt das Licht gleichmäßig und hat einen breiten Sichtwinkel. Bei einem diffusen Projektionstuch wird das Licht nicht gebündelt reflektiert, sondern gleichmäßig verteilt, so dass immer ein Reflexionswert erzielt wird, der dicht beim Normwert von 1,0 liegt. Der Projektor kann an der Decke aufgehängt oder auf einem Tisch aufgestellt werden.

Reflektierend

Leinwadtuch - reflektierendEin reflektierendes Projektionstuch reflektiert das projizierte Licht von dem an der Decke angebrachten Projektor in einem Lichtstrahl in Richtung des Betrachters. Der Einfallwinkel ist dabei der gleiche wie der Reflexionswinkel. Aufgrund des Effekts durch den Lichtstrahl ist der Sichtwinkel zwar kleiner, aber wird der Reflektionsfaktor (Gain) größer.

Retro-reflektierend

Leinwadtuch - retro-reflektierendEin retro-reflektierendes Projektionstuch reflektiert das projizierte Licht von dem auf einem Tisch stehenden Projektor in einem Lichtstrahl in Richtung des Betrachters. Das Licht wird zurück in die Richtung, aus der es gekommen ist, reflektiert. Aufgrund des Effekts durch den Lichtstrahl ist der Sichtwinkel zwar kleiner, aber wird der Reflektionsfaktor (Gain) größer.

Diffus Transmissiv (Rückprojektion)

Leinwadtuch - diffus-transmissivBei einem diffus reflektierenden Projektionstuch wird das Bild von der Rückseite des Tuches projiziert und anhand der Diffusion auf die andere Seite des Tuches übertragen. Der Projektor kann entweder an der Decke aufgehängt oder auf einem Tisch aufgestellt werden.

Die Vorteile der Verwendung von gespannten Projektionstüchern:

  • Ein gespanntes Projektionstuch garantiert ein flaches Projektionstuch.
  • Ein gespanntes Projektionstuch verträgt Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen besser als ein nicht gespanntes Projektionstuch.
  • Die Haltbarkeit des Materials führt zu einer noch längeren Lebensdauer des Produkts.
  • Ein gespanntes Projektionstuch bietet einen perfekt flachen Sichtbereich für eine detaillierte Anzeige, wie sie bei Medizin- oder Designanwendungen erforderlich ist.
  • Ein gespanntes Projektionstuch in einer elektrischen Projektionswand verfügt über ein einzigartiges, parabolisch geformtes Projektionstuch, das entsprechend spezieller Computerberechnungen geschnitten wird. Für beste Ergebnisse besitzt jede Größe eine eigene parabolische Form. Diese Berechnung berücksichtigt zukünftige Spannungsverhältnisse bei der Festlegung der Krümmung, so dass das Projektionswandmaterial jahrelang flach bleibt.
  • WS verwendet spezielle Vinylmaterialien, die speziell für diese Anwendung entwickelt werden.

Gespannte Projektionstüchern mit Short-Throw-Projektion

Die Verwendung einer Short-Throw (Kurzdistanz) oder Ultra-Short-Throw-Linse verringert den Abstand zwischen dem Projektor und der Projektionswand. Dies erzeugt jedoch eine Situation, bei der das projektierte Licht in einem extremen Winkel auf die Projektionstuch auftrifft. WS empfiehlt den Einsatz einer gespannten Projektionstüchern in Kombination mit Short-Throw-Projektoren, um eine Bildverzerrung zu vermeiden. Die gespannten Projektionstücher existieren als Enbauprojektionswände, elektrische Projektionswände für Wand- und Deckenmontage und als Rahmen Projektionswände.