Der Gain-Faktor

Geschrieben von: WS Spalluto GmbH.

Der Hauptunterschied bei den Leinwandtüchern besteht im Gain-Faktor.Dieser beschreibt die Lichtverstärkung (Reflexionswert) des Leinwandtuches.Da keine Leinwand wirklich Licht verstärken kann, ist dieser Effekt nur über eine Lichtbündelung erreichbar. Ein höherer Gain-Faktor ist somit immer mit einer Eingrenzung des Betrachtungswinkels verbunden, was sich, je nach Räumlichkeit, durchaus nachteilig auswirken kann. Bei Röhrenprojektoren kann dabei zusätzlich noch eine Farbverschiebung auf der horizontalen Achse beobachtet werden.Deshalb ist eine Leinwand mit einem höheren Gain-Faktor nicht immer die beste Lösung.

Mit der heutigen Technik hat sich ein Gain-Faktor von 0,8 – 1,3 als der besteWert für eine naturgetreue Bildwiedergabe herausgestellt.